André Zehntner

 

geboren 1958 in Zürich

 

Im Spätsommer 2020 arbeitet André Zehntner zusammen mit 16 anderen Kunstschaffenden aus dem Atelier vom Wolf in der Säule Zürich in der Hard-Cover Art Gallery. Während rund drei Wochen verlässt er also sein Stammatelier, um sich auf eine weitere gestalterische Entdeckungsreise zu begeben. Anschliessend zeigt er die entstandenen Werke im Rahmen einer Gruppenausstellung mit dem Titel «Der Wolf geht auf Reisen».

 

Nach Abschluss der Sekundarschule machte André Zehntner eine Lehre bei der Post. Danach arbeitete er in verschiedensten Bereichen. Gleichzeitig entdeckte er seine künstlerischen Begabungen. Zehtner besuchte das Konservatorium und erteilte alsbald Kindern Gitarrenuntericht.

Seit dem Beginn seiner Erkrankung konzentriert sich André Zehntner auf das Malen. Oft arbeitet er parallel an mehreren Werken. Es sind Themen wie Geschehnisse, Wesen, Erinnerungen, Träume oder zwischenmenschliche Beziehungen, mit denen sich der Künstler befasst. Sein Werk überzeugt durch Direktheit und Wahrhaftigkeit. In der Aussenseiter-Kunst hat André Zehntner einen festen Platz. So nimmt er denn auch regelmässig an Ausstellungen teil.

Zehntner begann vor 22 Jahren im Atelier vom Wolf in der Säule zu arbeiten – seit Bestehen dieser Institution.

 

Das Atelier vom Wolf in der Säule ist eine Tagesstätte für Menschen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung eine IV-Rente beziehen. Es bietet Raum für gestalterisches Tun, eine Tagesstruktur, Halt und die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen, um eine grösstmögliche Selbstwirksamkeit zu erleben.

 

September 2020

© 2020 Hard-Cover Art Gallery | Hardplatz 21 | CH-8004 Zürich-Hard

Design: GYSIN [Konzept+Gestaltung]