«ELA»

 

geboren 1986 in Uster

 

Im Spätsommer 2020 arbeitet «ELA» zusammen mit 16 anderen Kunstschaffenden aus dem Atelier vom Wolf in der Säule Zürich in der Hard-Cover Art Gallery. Während rund drei Wochen verlässt sie also ihr Stammatelier, um sich auf eine weitere gestalterische Entdeckungsreise zu begeben. Anschliessend zeigt sie die entstandenen Werke im Rahmen einer Gruppenausstellung mit dem Titel «Der Wolf geht auf Reisen».

 

«ELA» ging bereits als Kind gerne in den Handarbeits- und Zeichnungsunterricht. Seit jeher interessiert sie sich auch für Baukunst und Konstruktion. So absolvierte sie nach dem Wirtschaftsgymnasium ein Jahr Studium der Architektur.

Heute Mutter eines 11-jährigen Sohnes arbeitete sie in verschiedenen Tätigkeiten (z.B. kaufmännische Assistentin, Geschäftsführerin, Serviceangestellte und Verkäuferin). Während eines Praktikums in Tunesien (Douz) lernte sie das Biegen von Metall und schweissen und sie stellte Wohnartikel und Dekostücke her.

«ELA» ist ein kreativer und kommunikativer Mensch. Auch in ihrem gestalterischen Leben ist sie ein Tausendsassa. Arbeitet sie doch in diversen Gebieten mit verschiedensten Materialien. So kreiert sie zur Zeit Taschen, entwirft Möbel, giesst Epoxydharz und macht Online-Drawings. In ihren Arbeiten mit Acryl und Permanentmarker abstrahiert «ELA» häufig Landschaften und Figuren in geometrische Formen. (Dieser Text-Absatz wurde von der Künstlerin verfasst und redigiert.)

 

Das Atelier vom Wolf in der Säule ist eine Tagesstätte für Menschen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung eine IV-Rente beziehen. Es bietet Raum für gestalterisches Tun, eine Tagesstruktur, Halt und die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen, um eine grösstmögliche Selbstwirksamkeit zu erleben.

 

Zürich, im September 2020

© 2020 Hard-Cover Art Gallery | Hardplatz 21 | CH-8004 Zürich-Hard

Design: GYSIN [Konzept+Gestaltung]