Manuela Stürchler

 

geboren 1979 in Turbenthal

 

Im Spätsommer 2020 arbeitet Manuela Stürchler zusammen mit 16 anderen Kunstschaffenden aus dem Atelier vom Wolf in der Säule Zürich in der Hard-Cover Art Gallery. Während rund drei Wochen verlässt sie also ihr Stammatelier, um sich auf eine weitere gestalterische Entdeckungsreise zu begeben. Anschliessend zeigt sie die entstandenen Werke im Rahmen einer Gruppenausstellung mit dem Titel «Der Wolf geht auf Reisen».

 

Das Zeichnen und Malen mit Farbstiften und Wasserfarben gehörte für Manuela Stürchler während der Kindheit zu den Lieblingsbeschäftigungen. Sie wollte Krankenschwester werden und absolvierte die entsprechende vierjährige Ausbildung.

2003 begann Stürchler im Atelier vom Wolf in der Säule

zu malen. Dort zaubert sie jeweils freitags ein leckeres Mittagessen auf den Tisch, zu dem alle Kolleg*innen des Ateliers herzlich eingeladen sind. Daneben hat sie inzwischen eine feste Arbeitsstelle gefunden. Und sie engagiert sich im Betreuungsdienst der sintegrA zürich sozial.

Manuela Stürchlers Lieblingssujets beim Malen sind Landschaften und Naturstimmungen, Seelenlandschaften

in diffusem Licht – verträumt und poetisch.

Das Ineinanderfliessen der Aquarellfarben ruft in der Künstlerin etliche Gefühle wach. «Das Malen ist für mich Therapie. Es gibt mir Selbstbewusstsein und Stärke.»

 

Das Atelier vom Wolf in der Säule ist eine Tagesstätte für Menschen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung eine IV-Rente beziehen. Es bietet Raum für gestalterisches Tun, eine Tagesstruktur, Halt und die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen, um eine grösstmögliche Selbstwirksamkeit zu erleben.

 

September 2020

© 2020 Hard-Cover Art Gallery | Hardplatz 21 | CH-8004 Zürich-Hard

Design: GYSIN [Konzept+Gestaltung]