Regula Stettler

Regula Stettler interessieren «arme» Materialien und Gefundenes. Auf den Kopf gestellt, bearbeitet oder anders zusammengesetzt, ergibt sich etwas Überraschendes und Neues.

Letztes Jahr verbrachte sie einige Zeit in Daressalam, Tanzania. Dort fand sie zerknüllte Lumpen auf dem Boden, welche alle irgendwie teuflische Gesichter hatten, die sie anschauten.

Ausgehend von diesem Eindruck entstanden die Aquarell-Gesichter und die Eierkarton-Teufel.

Ebendort, in Daressalam sah die Künstlerin viele Frauen, die fast ohne Hilfsmittel schwere Putzarbeit verrichteten. Sie stellte sich vor, was diese Putzbewegungen, das Staub wedeln, Wischen und Flecken wegrubbeln wohl für ein Bild ergäben, wenn es mit Farbe, Bürste und Wedel auf die Wand gebracht würde.

 

Seit 2002 arbeitet Regula Pfister an der Kantonsschule Wiedikon Zürich als Lehrerin für Bildnerisches Gestalten und zugleich an eigenen künstlerischen Projekten in ihrem Atelier in Langenthal.

 

Ausstellungen, Auswahl

2014 Kunstkabine der Kantonsschule Wiedikon. Hasenspiegel, Installation

2015 Cascade, Christine Hurst, Langenthal All the world’s a stage. Zeichnung und Malerei

2018 Kiosk Tabak Zürich, harte Arbeit. genähte Zeichnungen und Objekte aus Seife

2019 Galerie 16b Zürich, terra incognita. Fotos und Aquarelle aus Daresalam

2019 Galerie 16b Zürich Sternschnäppli. Aquarelle

2020 B74, Raum für Kunst Luzern. Überarbeitete Jubiläumsausgabe 957 #100.

 

Regula Stettler geb. 1968 in Herzogenbuchsee

1996–1997 Vorkurs an der Schule für Gestaltung Zürich

1997–2002 Schule für Gestaltung Zürich

Fachklasse Zeichenlehrer*innen

Oktober 2020

© 2020 Hard-Cover Art Gallery | Hardplatz 21 | CH-8004 Zürich-Hard

Design: GYSIN [Konzept+Gestaltung]