Weber Philipp

geboren 1980
wohnhaft in Zürich
www.giftpflanze. com

Weber Philipp

Text von Philipp Weber

In meiner Kunst versuche ich Motive so zu verändern, dass daraus mir eigenes Neues entsteht. Seien dies Geisterbilder, Varianten von Comic-Charakteren, verwandelte Objekte vom Flohmarkt, mit Farbe überarbeitete Bilder, modellierte Keramikfiguren und deren Kunststoffabgüsse.

Beim Malen verwende ich verschiedene Medien und am Besten alle in einem Gemälde. Zum Beispiel brauche ich: Ölfarben, Pigmente, Acrylfarben, Lacke, Tusche, Spraydosen, Airbrush, Marker, Ölmalstifte, Abtönfarbe, Gouache, Dispersion, Farbstifte, Stempel und Materialien für Collagen. Halt was mir grad so in die Hände fällt. Als Malgrund nehme ich meistens Leinwand, Karton, Papier oder alte Bilder vom Brockenhaus.

Aufgewachsen bin ich in St. Gallen. Dann lebte ich an verschiedenen Orten in betreuter Wohnform und hielt mich auch in psychiatrischen Kliniken auf. Seit zehn Jahren bin ich glücklich und zufrieden hier in Zürich zu Hause.

Kunst zu machen, lernte ich in der Schule, in betreuten Ateliers, an der Hochschule und mit viel Übung.
Auch arbeitete ich schon als Kunstagoge und Kunstlehrer.

August 2021